schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Bildnachweis:

    RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG

    Referenz
    Krones als Digitalisierer: neue IT-Landschaft für RheinfelsQuellen
    Sie müssen Cookies akzeptieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.
    27. August 2021
    1:20 Min.

    Man kennt sich, man versteht sich – keine schlechte Basis für die Zusammenarbeit. Bei einem aktuellen gemeinsamen Projekt von Krones und der RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG zahlt sich genau diese Synergie aus. Und das, obwohl es nicht um die Installation einer neuen Abfülllinie geht.

    Vielmehr begleitet Krones derzeit den Weg des Duisburger Familienunternehmens in die so genannte Industrie 4.0 – konkreter: die Restrukturierung der Software-Landschaft in der Produktion. Eben diese Produktion ist seit der Firmengründung 1905 beachtlich gewachsen: Derzeit befüllen die RheinfelsQuellen H. Hövelmann über 210.000 Flaschen Mineralwasser und Erfrischungsgetränke pro Stunde. In dieser Zeit wuchs nicht nur der Produktions-Output, sondern auch Mitarbeiterzahl, IT-Landschaft und die Menge der Betriebsdaten.

    Jetzt setzte sich RheinfelsQuellen das Ziel, die „digitale Seite“ der Produktion zu optimieren – und dabei möglichst auf einen Partner zu setzen, der umfänglich mit einer Vielzahl von Lösungen aus einer Hand begleiten kann. Hier konnten wir mit unseren IT-Lösungen und unserem Hintergrund in der Getränkeindustrie überzeugen.

    Zunächst einmal ging es für uns darum, die Anforderungen des Getränkebetriebs zu prüfen. Über mehrere Monate hinweg konnten wir in zahlreichen Workshops, Referenzbesuchen und Projektmeetings die Anforderungen präzisieren, Lösungen ausarbeiten und uns als geeigneter Partner für die Umstrukturierung durchsetzen.

    In den kommenden Monaten werden wir im Rahmen dieses IT-Projekts nun verschiedene Komponenten umsetzen:

    • Update des bestehenden Betriebsdatenerfassungssystems hin zu SitePilot Line Diagnostics für die Abfülllinien
    • SitePilot Line Management zur systemgestützten Maschinenparametrierung und Bedienerführung
    • Produktionsplanungssystem inkl. Absatzprognose, Masterplanung und Feinplanung
    • Austausch des bestehenden Prozessleitsystems durch Botec F1 für die Bereiche Sirup-Anlage, Neutralisation/Chemie, Lagertanks und Brunnenanlage
    • Schnittstellen zu ERP- und Lagerverwaltungssystem
    • Support-Konzept für obige Lösungen
       

    Die Besonderheiten bei dem Projekt sind sicherlich die Brownfield-Umgebung – das heißt die Digitalisierung beziehungsweise Automatisierung einer existierenden Maschinenlandschaft – und die Tatsache, dass es sich hierbei um ein eigenständiges IT-Projekt ohne Neumaschinen-Auftrag handelt.

    27. August 2021
    1:20 Min.

    Konfigurieren Sie sich jetzt ein unverbindliches Angebot in unserem Krones.shop.

    Angebot konfigurieren
    krones
    krones
    0
    10
    1