schließen
Suche
Suche...
Keine Ergebnisse
    Studenten
    Kollegen bei Krones
    Zurück
    Michael Hofweber

      Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik im Profil 21

      Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik im Profil 21
      Michael Hofweber

      Fangen wir mit einer kurzen Vorstellung an – würdest du uns ein bisschen was von dir erzählen?

      Mein Name ist Michael Hofweber, ich bin 21 Jahre alt und befinde mich aktuell im vierten Jahr des Ausbildungsberufs Elektroniker für Betriebstechnik im Profil 21. Das bedeutet, dass ich vor kurzem meine Ausbildung zum Elektroniker abgeschlossen habe und jetzt, parallel zum Arbeitsalltag, meinen Abschluss als Elektrotechniker anstrebe. Ich wohne seit kurzem in Regensburg, komme jedoch ursprünglich aus der Nähe von Laaber.

      Wie wurdest du zum Kronesen?

      Ich habe mich während meiner Zeit auf der Realschule schon umgehört, welche Optionen es gibt, mein Interesse an den MINT-Fächern in mein Berufsleben zu integrieren. Nachdem ein guter Freund, welcher das Profil 21 bereits begonnen hatte, mich auf dieses duale Ausbildungssystem aufmerksam machte, wurde mir klar, dass ich diesen beruflichen Zweig einschlagen möchte. Nicht nur wegen der zwei Abschlüsse innerhalb von viereinhalb Jahren, sondern auch wegen der Möglichkeit, den weltweiten Service kennenzulernen und so Erfahrungen zu sammeln.

      Was sind deine Aufgaben?

      Während meiner Ausbildung habe ich schon mehrere Abteilungen durchlaufen, in denen sich auch der Tätigkeitsbereich teilweise änderte. Aktuell befinde ich mich im Füllerbau, dort verdrahte ich die unterschiedlichsten Füller- und Rinser-Typen nach Plan. Hier arbeite ich eng mit Kollegen zusammen, da die Verdrahtung der Maschine in verschiedene Schritte unterteilt ist. Neben dem Arbeitsalltag in der Abteilung besuche ich blockweise die Technikerschule in Regenstauf, wo ich auf meinen Abschluss als Elektrotechniker hinarbeite.

      Dein typischer Arbeitsalltag in drei Worten:

      Problembewältigung – Absprache – Ordentlichkeit

      Was war bisher deine spannendste Erfahrung bei Krones?

      Es ist schwierig eine spannende Erfahrung auszuwählen. Ich durfte schon zweimal die Erfahrung machen, auf Montage zu fahren. Beide Male waren gespickt mit neuen und herausfordernden Aufgaben, welche man im normalen Arbeitsalltag im Werk nicht erleben würde. Es fängt schon bei eher banalen Problemen wie ausgebuchten Hotels oder fehlenden Bauteilen an. Zum Glück ist man nie auf sich allein gestellt und hat immer erfahrene Kollegen mit einem guten Ratschlag zur Seite.

      Wie verbringst du deine Mittagspause?

      Normalerweise treffe ich mich mittags mit Kollegen oder Freunden. Jedoch ist das in Zeiten von Corona nur noch eingeschränkt möglich. Mein Essen nehme ich meist von zuhause mit oder man geht zusammen zum Essen.

      Was macht Krones für dich aus?

      Alleine schon das familiäre Verhältnis zwischen Kollegen und auch zu Vorgesetzten spricht für sich. Man wächst einfach zu einer gut funktionierenden Gruppe zusammen und trifft bei jedem Problem auf ein offenes Ohr.

      Was machst du für deine Work-Life-Balance?

      Nach der Arbeit treibe ich ab und zu etwas Sport und unternehme viel mit Freunden. Es ist jedoch leichter, wenn man schon mit einem guten Gefühl in die Arbeit geht.

      Würdest du Krones als Arbeitgeber weiterempfehlen?

      Auf jeden Fall! Ich persönlich bin sehr zufrieden mit der Umsetzung der Ausbildung. So bekommt man beispielsweise im ersten Lehrjahr wichtige Grundlagen im Ausbildungszentrum vermittelt, welche man dann in den folgenden Lehrjahren optimal in die Praxis umsetzen kann. Und jeder, der dem Ausland nicht abgeneigt ist, und eine zusätzliche Förderung nach oder während der Ausbildung benötigt, für den ist das Profil 21 genau das Richtige!

      Was muss man mitbringen, um in deinem Aufgabenbereich arbeiten zu können?

      Ich finde, dass ein mathematisches und logisches Grundverständnis Voraussetzung für diese Art von Beruf ist. Zudem sollte man ein Interesse an der schnelllebigen Welt der Technik haben, um immer auf dem neusten Stand zu sein. Besonders für den weltweiten Service ist es von Vorteil, eine aufgeschlossene Persönlichkeit mitzubringen. Natürlich gehört auch eine gewisse Lernbereitschaft mit zu diesem Beruf.

      Profil 21 = Ausbildung + Meister

      Profil 21 = Ausbildung + Meister

      Zweifacher Abschluss, doppelt profitieren – mit dem Profil 21 haben Sie zwei Abschlüsse auf einmal in der Tasche!

      Mehr zum Profil 21

      krones
      krones
      0
      10
      1